Kids in die Clubs

Warum setzt sich die Bremer Sportjugend für "Kids in die Clubs" ein?  

Die Bremer Sportjugend fühlt sich ihrem Selbstverständnis und Auftrag nach verpflichtet, junge Menschen aus unterschiedlichsten, sozialschwachen Verhältnissen zu unterstützen und durch das Projekt „Kids in die Clubs“ einen Einstieg in den Vereinssport zu ermögli­chen.

Das Projekt „Kids in die Clubs“ ist eine Investition in unsere Gesellschaft von morgen: Der Sport im Verein wird die gesundheitliche Situation der Kinder und Jugendlichen verbessern und ihnen ein sinnvolles „Ankommen“ in der Gesellschaft erleichtern.

Wofür benötigt "Kids in die Clubs" Ihre Hilfe?

„Kids in die Clubs“ unterstützt

  • Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren aus schwierigen Verhältnissen wie z.B. unbegleitete junge Flüchtlinge, aus einkommensschwachen Familien etc.;
  • Vereine, um Kinder und Jugendliche, die ihren Vereinsbeitrag nicht bezahlen können, aufzunehmen und zu fördern.

Die Umsetzung unseres Projektes

  • Die Familien / Vormünder / Betreuungspersonen  stellen einen formellen Antrag bei der Bremer Sportjugend, die dann die Bedürftigkeitsprüfung durchführt.
  • Die Bremer Sportjugend schließt einen Kooperationsvertrag mit dem Verein und lässt die Mitgliedschaft für die förderbedürftige Person vom Verein bestätigen.
  • Der Betrag in Höhe von bis zu 10,-€ pro Kind und Monat / 120,-€ im Jahr wird direkt an den Verein gezahlt. Die Förderung erfolgt für ein Jahr (optional ein halbes Jahr).

Wie kann gespendet werden?

Kontoinhaber:  Bremer Sportjugend im LSB Bremen e.V.

Stichwort:        Kids in die Clubs

IBAN:               DE40290501010001158856

BIC:                 SBREDE22XXX