Jugendehrung 2016

Rekordverdächtige Jugendehrung 2016 im Bremer Rathaus: 296 Kinder und Jugendliche ausgezeichnet!

Foto: Bernd Zimehl

Die diesjährige Jugendehrung der Bremer Sportjugend (BSJ) fand am 9. März in der rappelvollen Oberen Rathaushalle in Bremen statt. Auf der Jugendehrung werden alljährlich Kinder und Jugendliche aus Bremen und Bremerhaven für herausragende sportliche Leistungen auf norddeutscher, nationaler und internationaler Ebene geehrt. In diesem Jahr wurden rekordverdächtige 296 (!) Athletinnen und Athleten für ihre im Jahr 2015 erbrachten Leistungen ausgezeichnet. Die Ehrungen wurden vorgenommen von der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Anja Stahmann, dem Präsidenten des Landessportbundes (LSB) Bremen, Andreas Vroom, und dem BSJ-Vorsitzenden Bernd Giesecke. Lothar Fäsenfeld zeichnete für die Sparkasse Bremen darüber hinaus mit dem A.S.C. Bremen Firebirds von 1992 e.V., dem Verein für Turn- und Tanz Farge-Rekum von 2014 e.V. und dem Kanu-Verein-Unterweser e.V.  wieder drei Vereine für ihre herausragende Jugendarbeit aus.

Senatorin Anja Stahmann würdigte die Leistungen und die Leistungsbereitschaft der jungen Menschen. Rund 55.000 Kinder und Jugendliche in den Vereinen stellten einen bedeutenden Faktor dar. Sie dankte den Eltern, Betreuer/innen und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen und betonte, Siege und Niederlagen gehörten im Sport zusammen. Auf Niederlagen folgten oft die größten Siege. Sie wünsche den Kindern und Jugendlichen weiterhin viel Spaß und Freude am Sport und würdigte ihre Rolle als hervorragende Botschafter Bremens und Bremerhavens.

LSB-Präsident Andreas Vroom dankte den jungen Sportler/innen für das im vergangenen Jahr Geleistete, der Landessportbund sei stolz auf die Leistungsträger/innen im Sport. Er wünschte sich, dass die Kinder und Jugendlichen auch nach ihrer aktiven Laufbahn dem organisierten Vereinssport erhalten blieben. Leistungssport koste auch Geld, hier bleibe auch die Politik weiterhin gefordert.

Der BSJ-Vorsitzende Bernd Giesecke dankte den Kindern und Jugendlichen für die erbrachten Leistungen, unterstrich in seiner Rede die große Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit auch von immer mehr jungen Menschen im Sport und hob die Notwendigkeit verlässlicher Rahmenbedingungen für den Sport und die Jugendarbeit hervor. Es dürfe deshalb keine weiteren Einsparungen im Jugend- und im Sportbereich geben.

Danach wurden unter der Moderation von Junggolferin Anastasia Mickan und Marcel Kuzyk aus dem Vorstand der Bremer Sportjugend 296 Nachwuchssportler/innen für ihre herausragenden sportlichen Leistungen im Jahr 2015 geehrt. Zum Schluss dankte Bernd Giesecke dem Organisationsteam der BSJ für die hervorragende Vorbereitung der Veranstaltung, insbesondere Sandra Depken aus der Geschäftsstelle der Bremer Sportjugend und Anastasia Mickan, die als Leistungssportlerin auch weiterhin eng mit ihrer Heimat verbunden bleibe..

Ein begeisterndes jugendgerechtes Rahmenprogramm mit dem Zirkus Fiffix (Sportverein Grambke-Oslebshausen) sowie ein von der Sparkasse Bremen und der AOK Bremen/Bremerhaven zur Verfügung gestelltes Buffet rundeten wie in den Vorjahren die Veranstaltung ab.